Die Glonner Mare

Keine Person hat das Seestadt-Leben in den Jahren zwischen 1950 und 2000 stärker geprägt als die Glonner Mare. Wenn‘s ihr hinter ihrem Kioskfenster langweilig wurde, dann konnten sich die Kinder auf etwas gefasst machen, Eisstockschießen ohne die Glonner Mare war nur die Hälfte der Gaudi, und wenn sie in der Bürgerversammlung auftauchte, dann wusste man: heute wird es unterhaltsam bis spannend. Wer sie kannte, wird sie nie vergessen: die Glonner Mare, „Bürgermoasterin der Seestadt“. (Maria Glonner, Kioskbesitzerin am Klostersee, *1918 ?1994)

Autorin: Maria Weininger

Sprecher: Fritz Bartl, Peter Bodmeier, Bürgermeister Walter Brilmayer, Maria Weininger, Marta Reutter-Schraven

Bild: Helmut Wohner, Ebersberg

Hörbeitrag "Die Glonner Mare, das Seestadt-Original"